Jagdliche Aktivitäten

Teckel = passionierter Jagdhund mit Charakter

Als kleinster Jagdhund ist der Teckel bekannt für seine gute Nase, ausgeprägten Finderwillen, Mut und Eigenständigkeit. Diese ausgeprägten Charaktermerkmale prädestinieren ihn für verschiedene Einsatzmöglichkeiten und machen ihn zu einem vielseitigen Jagdgebrauchshund.

Naturgemäß – dies entspricht ursprünglich seinem wichtigsten Einsatzgebiet und somit dem Zuchtziel – kommen die Anlagen unserer Teckel natürlich bei der Baujagd hervorragend zur Geltung, wenn es darum geht, Fuchs, Dachs oder Marderhund im Kunst- oder Naturbau zu sprengen. Schweißausbildung im DTK Gruppe Lübeck

Doch auch über der Erde zeigen die Teckel fantastische Leistungen. Schweißarbeit zählt zu den Paradedisziplinen unserer kurzläufigen Hunde, aber auch die Stöberarbeit macht ihnen in aller Regel nicht nur viel Freude sondern ist aus jagdlichen Gesichtspunkten mit Teckeln sehr effektiv zu betreiben. Wenn eine Teckelmeute beispielsweise Rotwild auf die Läufe bringt, endet dies in der Regel nicht in einer wilden Hatz mit hochflüchtigem Wild sondern fast gemächlich, wenn sich das Wild – eher belästigt als beängstigt – aus seinem Einstand herausdrücken lässt. Eine Jagdart, die waidgerechte Bejagung und sicheres Ansprechen begünstigt. Die mutigen und wendigen kleinen Hunde sind zudem auch durchaus in der Lage, auch Schwarzwild aus der Dickung zu drücken ohne selber allzu sehr in Bedrängnis zu geraten. Die nicht ungefährliche Arbeit am Schwarzwild üben wir mit unseren Teckeln regelmäßig im Schwarzwildgatter bei unseren Nachbarn in Mecklenburg-Vorpommern. Hier haben wir optimale Bedingungen von der Einarbeitung über die Routinierung der Arbeit bis hin zur Prüfung. Der Gattermeister und sein Team weisen Hundeführer_innen und Hunde sorgfältig in die Gegebenheiten ein und geben immer wieder wertvolle Tipps zur Arbeit an den Sauen.

ESw-Prüfung am 01./02. September 2018

Am Wochenende 01./02. September fand in MV eine Eignungsprüfung Schwarzwild der Gruppe Lübeck statt.  Am Samstag hatten die Hunde noch einmal eine Gelegenheit zur Prüfungsvorbereitung, bevor am Sonntag die eigentliche Prüfung stattfand. Fast alle der angereisten Hunde konnten am Ende des Wochenendes stolz mit dem Leistungszeichen „ESw / Stöbern am Schwarzwild“ nach Hause fahren. Alle Hunde und Hundeführer_innen waren um wertvolle Erfahrungen reicher und haben zudem ein unterhaltsames Wochenende im schönen Mecklenburg-Vorpommern verbracht.

Prüfungsergebnisse 2018

TERMINE

07.11.2018 Spurlaut/Schussfestigkeit (Sp/Sfk), Fehmarn

08.11.2018 Gruppenabend, zum Klüthseehof - Gastvortrag: Moderne Baujagd Einladung

21.11.2018 Spurlaut/Schussfestigkeit (Sp/Sfk), Fehmarn

13.12.2018 Weihnachtsfeier, Zarpen

 

Unser Klub-Treff •

eckkrug

Zum Eckkrug

Haupstr. 50 • 23619 Zarpen Telefon: 04533 - 8744

Gruppenabend

stammt
Wir treffen uns im Winterhalbjahr am 2-ten Donnerstag des Monats ab 19.30 Uhr zum Klönen und Informationsaustausch.
Treffpunkt ist der Klub-Treff, abweichende Orte für Themen-Abende werden extra angegeben.

ARCHIV